Der neue News Feed: Facebook reagiert auf den Erfolg von Tumblr, Instagram und Pinterest.

Vor einigen Tagen hat Facebook das neue Design des News Feed vorgestellt. Im Kern geht es um die deutlich prominenteren und größeren Fotos sowie die konsistente Darstellung auf Tablets und Smartphones. Damit ändert sich das “Look & Feel” für die Facebook User deutlich: der News Stream wirkt lebendiger, gleichzeitig aufgeräumter und übersichtlicher und ist zudem endlich auch auf iPad und Mobiltelefon vernünftig abrufbar.

Damit reagiert Facebook auf den Trend hin zu immer visuelleren Inhalten im Social Web. Es boomen, mit Tumblr, Instagram und Pinterest diejenigen Netzwerke, in denen fast ausschließlich Fotos und Grafiken gepostet werden. Inwieweit Facebook nun wieder interessanter für das Foto-Sharing wird, bleibt abzuwarten. Aber sicherlich ein guter und wichtiger Schritt für Facebook, der Abwanderung von visuellem Content in andere Netzwerke entgegen zu wirken.

Was bedeutet das nun für Unternehmen und Marken? Mit steigender Attraktivität von Fotos wird das visuelle Storytelling immer wichtiger. Nur wer seine Content-Strategie entsprechend anpasst, wird mit dem eigenen Markencontent Reichweite und Engagement erhalten. Es ist auch zu erwarten, dass Facebook die Brand Pages in ähnlicher Weise umgestalten wird.

Zudem sollte überprüft werden, ob die Ausweitung der Social Media Aktivitäten auf Instagram, Pinterest, Tumblr & Co. nicht bereits jetzt sinnvoll sind.

Sven Hoffmann

 

Did you like this? Share it:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.